Einkommensteuererklärung

Ein­kom­men­steu­er­er­klä­rung

Die Erstel­lung der Ein­kom­men­steu­er­er­klä­rung ist für viele Steu­er­pflich­tige eine unge­liebte Pflicht. Denn jeder Arbeit­neh­mer, der posi­tive oder nega­tive Ein­künfte neben sei­nen Ein­künf­ten aus nicht selbst­stän­di­ger Tätig­keit hat oder des­sen Wer­bungs­kos­ten über dem Pausch­be­trag in Höhe von € 1.000 lie­gen, ist ver­pflich­tet, eine Ein­kom­men­steu­er­er­klä­rung abzu­ge­ben.

Kom­ple­xi­tät des Steu­er­rechts

Natür­lich ist auch jeder Selb­stän­dige und Unter­neh­mer zur Abgabe einer Ein­kom­men­steu­er­er­klä­rung ver­pflich­tet. Rent­ner, die auf Grund ihres gerin­gen steu­er­pflich­ti­gen Ein­kom­mens dau­er­haft keine Ein­kom­men­steuer zu zah­len haben, kön­nen eine Nicht­ver­an­la­gungs­be­schei­ni­gung bean­tra­gen.

Auf Grund der Kom­ple­xi­tät sowie der häu­fi­gen Ände­run­gen unse­res Steu­er­rechts ist es für die meis­ten Steu­er­pflich­ti­gen schwie­rig, ihre Steu­er­er­klä­rung alleine zu erstel­len. Ein qua­li­fi­zier­ter Steu­er­be­ra­ter kann Sie hier­bei effi­zi­ent unter­stüt­zen.

Unter­stüt­zung bei der Ein­kom­men­steu­er­er­klä­rung

Bereits im lau­fen­den Jahr bera­ten wir Sie, was Sie tun kön­nen, um in Ihrer ganz per­sön­li­chen Situa­tion mög­lichst viele Steu­er­vor­teile zu nut­zen. Eben­falls bereits im lau­fen­den Jahr kön­nen wir Ihnen errech­nen, wel­che Nach­zah­lun­gen oder Steu­e­r­er­stat­tun­gen Sie zu erwar­ten haben.

Und bei der Erstel­lung Ihrer Ein­kom­men­steu­er­er­klä­rung nut­zen wir für Sie natür­lich alle Steu­er­vor­teile. Dazu gehört auch, dass wir Kos­ten berück­sich­ti­gen, über deren Abzugs­fä­hig­keit der Bun­des­fi­nanz­hof (BFH) noch nicht abschlie­ßend ent­schie­den hat.

Wir geben Ihnen alle Infor­ma­tio­nen, die Ihnen hel­fen, die benö­tig­ten Unter­la­gen voll­stän­dig zusam­men­zu­stel­len. So kön­nen Sie sicher sein, dass Sie mit unse­rer Unter­stüt­zung die Chance haben, Ihre Steu­er­zah­lun­gen zu mini­mie­ren.