Steuerberatung für Unternehmen

Sie als Unter­neh­mer oder Geschäfts­füh­rer einer Kapi­tal­ge­sell­schaft sind neben Ihren fach­li­chen und unter­neh­me­ri­schen Her­aus­for­de­run­gen auch mit steu­er­li­chen Auf­ga­ben und Fra­gen kon­fron­tiert. Vie­les davon kön­nen wir Ihnen abneh­men, z. B. die Erfül­lung Ihrer gesetz­li­chen Pflich­ten von der Finanz­buch­hal­tung bis zur Erstel­lung von Abschluss und Steu­er­er­klä­run­gen.

Wenn Sie es vor­zie­hen, z. B. die Finanz– oder Lohn­buch­hal­tung selbst zu erle­di­gen, unter­stüt­zen wir Sie durch unsere Bera­tung.

Früh­zei­tige Steu­er­pla­nung sichert die Liqui­di­tät

Auch bei Ande­rem unter­stüt­zen wir Sie durch unsere Bera­tung: Ihre Steu­er­pla­nung erstel­len wir bereits im Herbst des lau­fen­den Jah­res für Sie. Damit Sie bei der Erstel­lung der Steu­er­er­klä­run­gen im Fol­ge­jahr keine Über­ra­schung erle­ben. So legen wir früh­zei­tig die Grund­lage für die steu­er­li­chen Ent­schei­dun­gen zum Jah­res­ende.

Denn zur Sen­kung Ihrer Steu­er­last gibt es eine Reihe von Mög­lich­kei­ten: ange­fan­gen beim Inves­ti­ti­ons­rück­la­ge­be­trag, über Gestal­tun­gen im Rah­men der Gewinn­ermitt­lung oder Bilanz bis zur Grün­dung einer mit­tel­stän­di­schen Hol­ding oder eines mit­tel­stän­di­schen Kon­zer­nes.

Qualitäts-​​BWAs als Ent­schei­dungs­grund­lage

Die Grund­lage für Ihre Steu­er­pla­nung und Ihre Steu­er­ge­stal­tung sind unsere Qualitäts-​​BWAs: Betriebs­wirt­schaft­li­che Aus­wer­tun­gen, die so aus­sa­ge­fä­hig und kor­rekt sind, dass Sie monat­lich den Über­blick über Ihren antei­li­gen Gewinn haben – wich­tig für Ihr Con­trol­ling, für Ihre Liqui­di­tät, für Ihre Finan­zie­rung!

Hier fin­den Sie wei­tere Infor­ma­tio­nen:

Die grund­le­gen­den Infor­ma­ti­ons­in­stru­mente für den Unter­neh­mer, die betriebs­wirt­schaft­li­chen Aus­wer­tun­gen und die Jah­res­ab­schlüsse, ent­ste­hen aus der Finanz­buch­hal­tung. Damit ist die Finanz­buch­hal­tung die zen­trale Grund­lage für diese Infor­ma­ti­ons­in­stru­mente, mit denen Sie als Unter­neh­mer Ihr Unter­neh­men steu­ern. Sie ist auch die Grund­lage des steu­er­li­chen Jah­res­ab­schlus­ses und der Steu­er­er­klä­run­gen.

Kor­rekte Zah­len aus der Ver­gan­gen­heit sind die Grund­lage für eine zukunfts­ori­en­tierte Pla­nung. Des­halb ver­wen­den wir schon immer ganz beson­dere Sorg­falt dar­auf, jeden Monat zeit­nah kor­rekte und zuver­läs­sige Zah­len zu lie­fern.

Dies erfor­dert von uns per­sön­li­ches Enga­ge­ment, Know-​​How, Genau­ig­keit und eine gute Kom­mu­ni­ka­tion mit Ihnen, unse­ren Man­dan­ten – für uns schon seit vie­len Jah­ren eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Denn wir wis­sen: mit der Qua­li­tät der Aus­wer­tun­gen leis­ten wir einen wich­ti­gen Bei­trag zu Ihrem unter­neh­me­ri­schen Erfolg.

Nicht nur für Sie als Unter­neh­mer sind Ihre Jah­res­ab­schlüsse und betriebs­wirt­schaft­li­chen Aus­wer­tun­gen wich­tige Ent­schei­dungs­grund­la­gen bei Inves­ti­ti­ons­ent­schei­dun­gen und für Ihre Liqui­di­täts– und Steu­er­pla­nung.

Auch  Ihre Bank inter­es­siert sich sehr dafür: Plau­si­ble und kor­rekte Geschäfts­un­ter­la­gen sind ver­trau­ens­bil­dend. Denn Man­ches was der Unter­neh­mer selbst nicht sieht, erkennt die Bank: ob Ihre Zah­len stim­men und ob Ihr Geschäft – so wie es sich in den Geschäfts­un­ter­la­gen wider­spie­gelt – gut läuft. Denn Ihre Ban­ker haben viel Erfah­rung mit Unter­neh­men Ihrer Bran­che und ken­nen deren Geschäfts­zah­len.

Kor­rekte betriebs­wirt­schaft­li­che Aus­wer­tun­gen und Jah­res­ab­schlüsse bzw. Gewinnermitt-​​lungen sind des­halb wich­tig. Denn Ihre Bank erhält ein rea­lis­ti­sches Bild von der Situa­tion Ihres Unter­neh­mens. Sie weiß, dass Sie – und wir als Ihr Steu­er­be­ra­ter – sorg­fäl­tig und ordent­lich arbei­ten und last not least: Ihre Bank erkennt, dass Sie gut bera­ten sind und jeder­zeit voll­stän­dig Infor­miert sind über die Situa­tion Ihres Unter­neh­mens.

Unsere Dienst­leis­tung und Bera­tung ist damit für Sie ein Bei­trag zum guten Ver­trau­ens­ver­hält­nis zwi­schen Ihnen und Ihrer Bank – ein gro­ßer Vor­teil bei Kre­dit­be­darf.

Steu­er­last mini­mie­ren – Kre­dit­wür­dig­keit opti­mie­ren

Wich­tig für Sie: zu wis­sen, dass wir alle For­men des Jah­res­ab­schluss mit der glei­chen Genau­ig­keit und Sorg­falt erstel­len. – Immer mit einem Blick auf Ihre Ziele und Inter­es­sen. Denn Ihre Ziele sind Mini­mie­rung Ihrer Steu­er­last, Opti­mie­rung Ihrer Kre­dit­wür­dig­keit und Ver­trauen Ihrer Auf­trag­ge­ber und Lie­fe­ran­ten.

Um mit Ihnen diese Ziele zu errei­chen, stim­men wir uns eng mit Ihnen ab. Sie kön­nen dar­auf ver­trauen, dass wir Ihnen alle Infor­ma­tio­nen geben, die Sie für eine gute unter­neh­me­ri­sche Ent­schei­dung benö­ti­gen.

Buch­hal­tung kann auf sehr unter­schied­li­che Art und Weise durch­ge­führt wer­den, je nach der spe­zi­fi­schen Situa­tion Ihres Unter­neh­mens. Der häu­figste Weg ist immer noch die Buch­hal­tung durch den Steu­er­be­ra­ter. Sie erspart Ihnen, Per­so­nal vor­hal­ten und wei­ter­bil­den zu müs­sen und sich um Soft­ware zu küm­mern. Und ins­be­son­dere: wir neh­men Ihnen die Ver­ant­wor­tung für die Kor­rekt­heit der Buch­hal­tung ab – wir buchen, Sie erhal­ten aus­sa­ge­fä­hige Aus­wer­tun­gen.

In unse­rer Kanz­lei bekom­men Sie auch jeg­li­che Unter­stüt­zung, wenn Sie die Buch­hal­tung im eige­nen Haus durch­füh­ren wol­len: Von der inten­si­ven Ein­ar­bei­tung Ihrer zustän­di­gen Mit­ar­bei­ter über monat­li­che Durch­sicht der Buch­hal­tung bis zu dem Sta­dium, in dem wir ledig­lich noch Ansprech­part­ner bei kom­ple­xen Vor­gän­gen sind. So behal­ten Sie alle Belege und alle Daten bei sich im Haus und haben doch die Sicher­heit, jeder­zeit Rück­griff auf unsere kom­pe­tente Bera­tung neh­men zu kön­nen.

Zwi­schen die­sen bei­den Mög­lich­kei­ten gibt es jedoch noch ver­schie­dene Zwi­schen­lö­sun­gen. So kön­nen Sie uns z. B. Ihre Belege über das Rechen­zen­trum der DATEV faxen, so dass wir sie als Datei abru­fen und buchen kön­nen. Oder wir spie­len Ihre Rech­nun­gen über eine Schnitt­stelle in unser Buch­hal­tungs­pro­gramm ein. Jede die­ser Lösun­gen hat für Sie unter­schied­li­che Vor– und Nach­teile. Wir bera­ten Sie bei der Aus­wahl der für Sie opti­ma­len Lösung.

Sind Sie ein Unter­neh­men mit meh­re­ren Filia­len oder Betriebs­stät­ten, die Sie in getrenn­ten Buch­hal­tun­gen erfas­sen? Sind Sie ein mit­tel­stän­di­scher Kon­zern mit Mutter-​​, Toch­ter– und Schwes­ter­ge­sell­schaf­ten? In allen die­sen Fäl­len benö­ti­gen Sie einen Über­blick über die Ent­wick­lung Ihres Gesamt­er­geb­nis­ses. Denn schon bei zwei Nie­der­las­sun­gen ist die Beur­tei­lung der Gesamt­si­tua­tion Ihres Unter­neh­mens ein­fa­cher, wenn Sie neben den ein­zel­nen Aus­wer­tun­gen alle Anga­ben zusam­men­ge­fasst in einer – der kon­so­li­dier­ten – Aus­wer­tung fin­den.

Kon­so­li­dierte BWA und kon­so­li­dier­ter Jah­res­ab­schluss sind für Sie die Instru­mente, die Ihnen die­sen Gesamt­über­blick lie­fern. Und im Gespräch mit der Bank müs­sen Sie nicht befürch­ten, dass der Ban­ker etwas ent­deckt, was Ihnen ent­gan­gen ist. Sie wis­sen so viel wie er und vor ihm. So wer­den Sie zum Part­ner, der auf Augen­höhe ver­han­delt.

Die Kos­ten­stel­len­rech­nung erlaubt Ihnen, die Kos­ten einem Kos­ten­trä­ger z.B. einer Filiale, einer Zweig­stelle, einem Kun­den oder einem Auf­trag direkt zuzu­ord­nen. Als Ergeb­nis der Buch­hal­tung bekom­men Sie in die­sen Fäl­len nur eine betriebs­wirt­schaft­li­che Aus­wer­tung für Ihren Gesamt­be­trieb. – Aber dif­fe­ren­ziert nach so vie­len Kos­ten­stel­len, wie für Sie erfor­der­lich. Denn zusätz­lich erhal­ten Sie Kos­ten­stel­len­aus­wer­tun­gen, an denen Sie die Ren­ta­bi­li­tät Ihrer Zweig­stelle oder Ihres Auf­tra­ges erken­nen kön­nen. Damit Sie schnell not­wen­dige Maß­nah­men ergrei­fen kön­nen.

Die Kanz­lei Lam­brecht schöpft aus einer lang­jäh­ri­gen Erfah­rung in vie­len ver­schie­de­nen Bran­chen. Wir bera­ten Sie steu­er­recht­lich bei Rechts­form­wahl und Fusio­nen, bei Über­nah­men, Umfir­mie­run­gen und kom­ple­xen Gestal­tun­gen wie Organ­schafts­ver­trä­gen, ver­mö­gens­ver­wal­ten­den Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten oder der Grün­dung einer Hol­ding. So schaf­fen Sie den pas­sen­den recht­li­chen Rah­men für Ihre wirt­schaft­lich und steu­er­lich effi­zi­ente Tätig­keit.

Kon­zern, Hol­ding, Ver­mö­gens­ver­wal­tung

Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten bie­ten viele gesell­schaft­li­ches­recht­li­che und steu­er­recht­li­che Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten. Häu­fig sind diese aber auch mit Nach­tei­len oder Risi­ken ver­bun­den. Und jede Gestal­tung wird im Falle der steu­er­li­chen Betriebs­prü­fung auf den Prüf­stand kom­men. Wir erklä­ren Ihnen Vor– und Nach­teile und sagen Ihnen, wie Sie die Mög­lich­kei­ten am bes­ten nut­zen.

Gesell­schafts­ver­träge und mehr

Ent­schei­den Sie sich für eine kom­plexe Kon­struk­tion Ihres Unter­neh­mens, unter­stüt­zen wir Sie bei dem Ent­wurf aller erfor­der­li­chen Ver­träge. Gesell­schafts­ver­träge, Einbringungs-​​verträge, Geschäftsführer-​​Anstellungsverträge, Dar­le­hens­ver­träge, Miet­ver­träge u. ä. Denn für kom­plexe gesell­schafts­recht­li­che Kon­struk­tio­nen ist es wich­tig, auch die steu­er­recht­li­chen Anfor­de­run­gen und Aus­wir­kun­gen zu beach­ten. Und natür­lich müs­sen Sie und Ihr Unter­neh­men mit die­sen Ver­trä­gen gut leben und arbei­ten kön­nen. Wir erläu­tern Ihnen des­halb auch die Aus­wir­kun­gen Ihrer Ver­träge auf Ihre betrieb­li­che Tätig­keit.

Kapi­tal­ge­sell­schaft mit Offen­le­gungs­pflicht

Jede Rechts­form birgt andere Vor– und Nach­teile: Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten sind ein­fa­cher zu ver­wal­ten, brin­gen aber meist die volle per­sön­li­che Haf­tung mit sich. Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten schüt­zen bes­ser vor der vol­len per­sön­li­chen Haf­tung, sind aber ver­wal­tungs­auf­wen­dig und es kann schnell Insol­venz­an­trags­pflicht ent­ste­hen, wenn Ver­luste erwirt­schaf­tet wer­den. Außer­dem müs­sen selbst kleine Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten ihre Bilan­zen im elek­tro­ni­schen Han­dels­re­gis­ter jedem Inter­es­sier­ten offen legen, mit­tel­große Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten sogar ihre Gewinn– und Ver­lust­rech­nung. Wir sagen Ihnen, wel­che Rechts­form für Sie die güns­tigste ist.

Leis­tun­gen

Bei uns erhal­ten Sie alle steu­er­li­chen Dienst­leis­tun­gen und Bera­tun­gen. Wir bie­ten Ihnen Unter­stüt­zung im Kampf gegen die Finanz­ver­wal­tung ebenso wie Gut­ach­ten zu Ihrer Ent­schei­dungs­fin­dung.

Aus die­ser Viel­falt der Leis­tun­gen benö­ti­gen Sie als Unter­neh­mer eines mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­mens oder eines mit­tel­stän­di­schen Kon­zerns natür­lich eine völ­lig andere Aus­wahl als Grün­der eines klei­nen Unter­neh­mens. Des­halb kön­nen Sie sich aus unse­rem brei­ten Leis­tungs­an­ge­bot die für Sie pas­sen­den Bau­steine aus­wäh­len – oder aber unser gesam­tes Leis­tungs­spek­trum in Anspruch neh­men.

Unsere Leis­tun­gen für Unter­neh­men:

  • Erstel­lung der Buch­hal­tung
  • Erstel­lung von Abschlüs­sen und Steu­er­er­klä­run­gen
  • Betreu­ung Ihrer eige­nen Buch­hal­tung im Hause
  • Ver­tre­tung Ihrer Inter­es­sen gegen­über der Finanz­ver­wal­tung und bei Betriebs­prü­fun­gen
  • Ana­ly­sen und Gut­ach­ten über steu­er­li­che Gestal­tun­gen und Aus­wir­kun­gen
  • Betreu­ung Ihres mit­tel­stän­di­schen Kon­zerns
  • Bera­tung zum Unter­neh­mens­kauf– oder ver­kauf
  • Ent­wick­lung kom­ple­xer Gestal­tungs­kon­zepte, wie z. B. einer mit­tel­stän­di­schen Hol­ding oder einer ver­mö­gens­ver­wal­ten­den Gesell­schaft

Wäh­len Sie sich die für Sie pas­sen­den Leis­tun­gen und Leis­tungs­pa­kete aus. Wir neh­men Ihre ein­fa­chen all­täg­li­chen Fra­gen ebenso ernst wie Ihre Wün­sche nach Klä­rung kom­ple­xer steu­er­li­cher Sach­ver­halte. Bei uns fin­den Sie umfas­sen­des Know-​​How und die volle Unter­stüt­zung.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Ich wün­sche eine Ant­wort per:
Tele­fon
E-​​Mail