Gewinnermittlung – selbst erstellen?

Als Grün­der, Frei­be­ruf­ler, oder Gewer­be­trei­ben­der fra­gen Sie sich – und uns – ob man Buch­hal­tung und Gewinn­ermitt­lung nicht selbst erstel­len kann.

Doch der Teu­fel steckt im Detail. Denn viele kom­plexe steu­er­li­che Rege­lun­gen gel­ten unab­hän­gig von der Größe des Unter­neh­mens, häu­fig sogar für ganz kleine Unter­neh­men. Das kön­nen Sie selbst häu­fig nicht erken­nen. Und was Sie nicht erken­nen kön­nen, kön­nen Sie auch nicht recher­chie­ren.

Eigen­buch­hal­tung – sinn­voll oder auf­wen­dig?

Unsere Erfah­rung: Die Eigen­buch­hal­tung kann teu­rer wer­den als die Steuerberater-​​Buchhaltung. Näm­lich dann, wenn Pro­bleme nicht erkannt oder Feh­ler gemacht wer­den. Dann wer­den viel­leicht mehr Steu­ern gezahlt als nötig. Oder die Feh­ler fal­len bei einer steu­er­li­chen Betriebs­prü­fung durch die Finanz­ver­wal­tung auf. – Dann kön­nen Steu­er­nach­zah­lun­gen für drei Jahre ent­ste­hen. Die auch noch für jedes Jahr mit der­zeit 6 % ver­zinst wer­den müs­sen! Sol­che Nach­zah­lun­gen wer­den schnell exis­tenz­be­dro­hend.

Und Sie berau­ben sich der vie­len wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen und Hin­weise, die wir Ihnen im Rah­men der Erstel­lung Ihrer Buch­hal­tung ganz selbst­ver­ständ­lich und kos­ten­los geben! Und die es Ihnen ermög­li­chen, Feh­ler zu ver­mei­den und güns­tige Gestal­tun­gen bereits in der Buch­hal­tung zu wäh­len. So schaf­fen wir Plan­bar­keit für Sie und opti­male steu­er­li­che Ver­hält­nisse.

Eigen­buch­hal­tung in grö­ße­ren Unter­neh­men

Noch­mal unsere Erfah­rung: In grö­ße­ren Unter­neh­men kann die Eigen­buch­hal­tung funk­tio­nie­ren. Dann, wenn qua­li­fi­zierte Mit­ar­bei­ter dafür ein­ge­stellt wer­den kön­nen oder – meist – die Ehe­frau die Ver­ant­wor­tung über­nimmt. Diese Man­dan­ten beglei­ten wir anfangs sehr eng, spä­ter nur noch sehr lose und nach Bedarf bei der Erstel­lung ihrer Buch­hal­tung.

Nur der Abschluss vom Steu­er­be­ra­ter?

Oder erwä­gen Sie, nur die Buch­hal­tung selbst zu erstel­len und den Abschluss vom Steu­er­be­ra­ter erstel­len zu las­sen? Nicht sel­ten sind dann bei Abschlusser­stel­lung umfang­rei­che Kor­rek­tu­ren nötig – mit Aus­nahme der gro­ßen Unter­neh­men, die die Buch­hal­tung qua­li­fi­ziert erstel­len las­sen. Dies führt zu höhe­ren Kos­ten. – Und Sie ver­zich­ten auf alle unsere Hin­weise und Infor­ma­tio­nen. – Und auf eine Steu­er­pla­nung, die Ihnen schon früh­zei­tig sagt, ob Sie Ihre Vor­aus­zah­lun­gen anpas­sen soll­ten oder wel­che Nach­zah­lun­gen Sie zu erwar­ten haben. – Und was Sie tun kön­nen, um diese zu ver­mei­den!

Nut­zen Sie unsere Infor­ma­tio­nen aus der Steuerberater-​​Buchhaltung, um Ihre Liqui­di­tät und Ihre unter­neh­me­ri­sche Exis­tenz zu sichern!

Unsere lang­jäh­rige Erfah­rung zeigt: Die Ver­su­che klei­ner Unter­neh­mer und Einzel-​​Selbständiger, Buch­hal­tung und Gewinn­ermitt­lung selbst zu erstel­len, sind häu­fig mit Nach­tei­len und steu­er­li­chen Risi­ken ver­bun­den.